Logo Quartiersarbeit

SINN - Solidarisch / Inklusiv /
Nachhaltig / Nachbarschaftlich

Soziales, kulturelles und politisches Engagement im Stadtteil Vauban


50 PLUS

50Plus ist eine Initiative im Vauban, die sich gemeinsam mit der Quartiersarbeit um gemeinschaftliche Angebote besonders für Senioren und Personen mit Handicap, kümmern möchte – zum Beispiel Möglichkeiten, die Fitness zu erhalten oder zu verbessern.

50 Plus hat sich aus der Initiative Lebendige Nachbarschaft – kurz LeNa – entwickelt, welche sich u.a. auf die Fragebogen-Umfrage „Älter werden im Vauban“ mit Diskussionspodien aus dem Jahre 2016 stützte.

Hier die aktuellen Angebote im Rahmen von 50Plus:

Vauban Bewegungstreff im Freien
Fast ununterbrochen seit September 2014 findet der Bewegungstreff im Vauban statt: immer donnerstag von 9.30 Uhr bis 10.15 Uhr in der Grünspange 3 bei den Tischtennisplatten, im Vauban nahe dem Weg zum Augustinum. Dieses Angebot ist besonders für Senioren) geeignet, die gerne mit anderen in Bewegung und gesund bleiben wollen – umsonst und draußen. Jeder kann kommen und mitmachen. Man braucht dazu nur wetterangemessene Kleidung und Freude an Bewegung. Die Teilnahme ist kostenfrei!

LeNa singt!
Seit 11.01.2016 gibt es in Freiburg auch einen LeNa-Chor. Musikmachen und besonders Singen ist schließlich überaus gesund ist und Freude macht, gründen wir einen Chor besonders für Ältere unter der Leitung von Almut Schuster, einer erfahrenen Sängerin, Musikerin und Chorleiterin im Vauban. Der LeNa-Chor probt immer: Montag um 17.30 – 18.45 Uhr in der „DIVA la musica“, Lise-Meitner-Straße 12. Der Kostenbeitrag ist  15 € monatlich.

Café für ALLE
Dieses gemütliche inklusive und integrative Treffen hat ab April 2018 das Café Vaubanaise abgelöst. Nun sind alle eingeladen, jeden Donnerstag von 15.30 – 17.30 Uhr in die OASE, Vaubanallee 11, zu kommen – sowohl zum Entspannen und Genießen als auch zum Treffen und Austauschen. Manchmal finden in diesem Rahmen auch Kunstausstellungen oder Musikdarbietungen von Künstlern aus dem Quartier statt. Veranstalter sind abwechselnd die Quartiersarbeit, der Stadtteilverein Vauban e.V. und die Kirche im Vauban. 

AG Älter werden
Mehr zu dieser Arbeitsgemeinschaft zum Thema „Älter werden in Vauban“ folgen in Kürze.

Einige Angebote und Projekte im Rahmen „Lebendige Nachbarschaft“ sind inzwischen beendet, z.B.:

„BILA – Bündnis Inklusion Lokal Aktiv“
Die Quartiersarbeit Vauban entwickelte und leitete gemeinsam mit der Lebenshilfe Breisgau gGmbH und dem Kinderabenteuerhof e.V. das inklusive Projekt BILA. Dieses von Aktion Mensch geförderten Projekt half die Menschen, Vereine, Einrichtungen, Bildungsträger, Unternehmen und Geschäfte in Freiburg-Vauban und den angrenzenden Quartieren zu vernetzen. Ziel war es, gemeinsam ein inklusives Zusammenleben zu fördern und die die gesellschaftliche Vielfalt vor Ort weiter zu entwickeln.

„Schreibwerkstadt 40plus“
Im Januar 2016 entstand das Projekt der „Schreibwerkstadt 40plus“ für autobiographisches Schreiben mit Treffen im 14-tägigen Turnus, geleitet von Erika Prümm, Psychotherapeutin und Autorin. Mit verschiedenen Assoziationsübungen und Anregungen konnten manchmal fremdgewordene eigenen Erinnerungen zu Schreibskizzen entwickelt werden, um dem gelebten Leben eine neue Gestalt zu geben.

„Seniorengruppe in der Vaubanaise“
Um die Fitness zu erhalten oder zu verbessern trafen sich Senioren am 1. Freitag im Monat von 16-18 Uhr in der Lise-Meitner-Straße 14; im Rahmen des „Café Vaubanaise“.